Derzeitige Projekte

Frankfurter Judentum

Als Schüler Union Frankfurt am Main sehen wir die Schulen in Frankfurt in der Pflicht sich der Rolle des Frankfurter Judentums während der NS-Zeit intensiver im Geschichtsunterricht zu widmen. Diesbezüglich setzen wir uns dafür ein, die Botschaft, dass die Verbrechen der Nationalsozialisten an der jüdischen Bevölkerung nicht nur weit entfernt, sondern auch im Herzen Frankfurts stattgefunden haben, zu vermitteln. Dabei halten wir bspw. schulische Ausflüge in das Museum „Judengasse“, zur neuen „Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle“ oder zur „Erinnerungsstätte Synagoge Friedberger Anlage“ im Zentrum Frankfurts für wichtig und zielführend.

Radikalem Islamismus entgegenwirken

Kooperation von Schulen und Sportvereinen

Sicherheit an Frankfurter Schulen

Mehr politische Teilhabe Möglichkeiten für Schüler

Schülern im Allgemeinen stehen wegen Ihrer schulischen Verpflichtungen nur eingeschränkte Möglichkeiten sich aktiv am politischen Leben uns Diskurs zu beteiligen zur Verfügung. Insbesondere zu politischen Veranstaltungen können diese meist nicht aus zeitlichen Gründen gehen oder, weil Sie sich nicht als Zielgruppe angesprochen fühlen. Um daran etwas zu ändern organisieren wir explizit für Frankfurter Schüler politische Bildungs- und Diskussionsveranstaltungen mit namenhaften Bildungspolitikern unterschiedlicher Parteien. Alle interessierten nicht Schüler sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen. Näheres siehe unter Termine.

Abgeschlossene Projekte